Über uns

Alveno bedeutet “Ankunft” auf Esperanto, der Welthilfssprache. Und um genau diese Ankunft geht es bei uns.

Wir erleben die Flüchtlingsproblematik in Deutschland als anhaltende Notsituation. Zwar gibt es viele Hilfsorganisationen, die an verschiedenen Stellen ansetzen, doch erachten wir den Bedarf als nicht gedeckt und eine langfristige Unterstützung als nicht gewährleistet.
Ein wichtiges Ziel unseres Vereins ist die psychosoziale Versorgung Geflüchteter. Wir finden, es ist an der Zeit ein Projekt zu starten, welches die verschiedenen Bestandteile von Trauma, Hilfe und Integration parallel anpackt. Erfolgreiche Integration hängt entscheidend davon ab, dass die betroffene Person sowohl psychisch als auch gesellschaftlich das Gefühl hat, versorgt zu sein und bei Problemen eine Anlaufstelle zu haben.
Aber nicht nur für Flüchtlinge wollen wir eine Anlaufstelle sein. Die Arbeit mit Flüchtlingen birgt häufig neue Herausforderungen für professionelle und ehrenamtliche HelferInnen in Beratungsstellen und anderen sozialen Organisationen. Der Umgang mit Geflüchteten erfordert besondere Sensibilität. Dazu bieten wir in Workshops die Möglichkeit, theoretisches und praktisches Wissen für den Umgang mit Flüchtlingen und traumatisierten Personen zu erlernen.
Hierzu suchen wir HelferInnen, die sich dem jungen Projekt anschließen und mithelfen, es auf sichere Beine zu stellen. Aber auch Ideen für neue Projekte und Konzepte werden von uns gerne unterstützt. Durch eine gute Vernetzung im Raum Regensburg wollen wir die Umsetzung von eigenen Projekten zur Integration von Flüchtlingen erleichtern.

Mehr Informationen über die Projekte unseres Vereins finden Sie hier.